Archiv für den Monat: Januar 2020

Heimarbeit

Aus der Arbeitsliste ergab sich etliches an notwendiger Reparaturarbeit.

Die Ankerwinsch konnte ich zerlegen, leider waren die Motoranschlusskontakte korrodiert und ein Lösen der Anschlussverschraubung nicht möglich. Auch das loch im Motorgehäuse war nicht reparierbar. Aber: Es ist eine Lewmarwinsch! Und da gibt es auch nach 25 Jahren noch Ersatzteile!
Neue Washer, neuer Motor, neue Kunststoffreibringe.
Getriebedichtungen nicht mehr, die konnte ich aus Dichtpappier selbst schneiden.
Simmeringe, handelsübliche und für wenige Euro zu haben.
Alles zusammengebaut, Getriebeöl eingefüllt; läuft perfekt und sauber!

Kajütschott ist im werden, Acrylplatten werden passend gefräst.
Radpersenning ist zugeschnitten, muss genäht werden.
Ersatzprop ist auch gesäubert und konserviert.
Ankermaus hat von Armin eine neue Elektronik bekommen und ein Softwareupdate.
Und noch so einige Kleinigkeiten.

Nächstes jähr gehts um Spanien, mal sehen, wie weit. Seekarten und Führer sind beschafft und ich lese viel und plane. Spannend wird die Überquerung der Biskaya.

Am 4. April geht es zum Boot, alles montieren und am 7. April zu Wasser.

Aber davor….geht es nach Kanada

 

Kanada – aber ohne Schiff

Das wird was: 7 Tage Heliski in British Kolumbien mit Ike und Christoph.
Davor 3 Tage SunPeaks zum Einfahren.

Lange Anreise, 28 Stunden und lange Transfers bis zum Fly In Heliport.