Start 2, 😎

2. Anlauf. Fahre mit Blues Sonntags nachmittags los bis kurz vor Nantes; und dann sind wir Montags gegen 10:00 auch schon in Arzal. Wir nehmen uns eine. Tag zum EinrĂ€umen und Boot klarmachen. In der Villaine ist „Villaine en Fete ZugĂ€nge, ein Holz-Kleinbootfestival. Abends gibt es bretonische Musik und viel Gesang. Morgens Schleusen alle aus, Caos, das in die NiederlĂ€nder Waisenknaben gegen. In der Buscht steht Hack bei bis 18 kn gegen, ich drehe um und am nĂ€chsten Motgen ist Kaiserwetter. Am Wind Kurs noch Le Crouesty. Dort gibt es eine freie Box fĂŒr YOHO und wir genehmigen uns einen leckeren Cafe Creme mit Croissant. Blues bekommt ein Baguette vom Vortag. 

Weiter geht es in den Golf von Morbihan nach Vannes, Start 2 Stunden vor Hochwaser Vannes reichen völlig, dann ist man bei Hochwasser und BrĂŒckenöffnung da. Mit halbem bis Times Wind und auflaufendem Wassersegeln wir streckenweise bis 10,2 kn, und sind zu frĂŒh da. Am Wartesteg ist zu wenig Wasser und wir legen uns an ein Baggerschiff zum Warten. Es reicht, um mit Blues an Land zu rudern und ihn toben zu lassen.

in Vannes ist neben dem Boot dann ein bretonisches Musikfestival, DudelsĂ€cke und kleine Tröten, ein schöner HöllenlĂ€rm, wie Troubadix…..

ich habe ein Auto bei Sixt bestellt und dann können wir morgen Ike in Nantes m Flughafen abholen. Mit dem Zug wĂ€re es wohl genauso schnell gegangen, aber die SNCF streikt schon wieder. Mal sehen, ob Macron es schafft, diese Truppe zu reformieren.