Archiv für den Monat: Mai 2016

Ab in die Ostsee

 

Treffpunkt Sixhafen 14:00 mit Anoues Whitey und Peter Lammers , daraus wurde dann 17:00, die Bahn ……
Ablegen und unterwegs nach Ijmuiden tischte Peter dann professionell Vitello tonato und danach ein Pilzrisotto auf.

Vitello

Sehr lecker.
Nach 2 Stuinden waren wir in Ijmuiden an der Seeschleuse und schnell im Hafen. Noch ein Weintje im ZILT, und dann an Bord.
Ich wache bei totaler Sonne auf. Wind noch auf Nord, also genau von vorne. Also erst mal kreuzen oder motoren. Ziel ist 32 Stunden durchzusegeln nach Helgoland. Mal sehen, der Wind soll über West nach Süd drehen. Das wäre genial.

Sackgasse

Samstag Rendsburg, Kiel, und weiter nach Spodsberg.
Wenig Betrieb, es ist wohl zu kalt.
Sonntag in das Smalandsfahrwasser, viel Wind, 2. Reff, durch bis Kalvehave. Die Brücke ist mit 2o m clearance spannend, aber da sind wir ja schon mal durch, Paßte.
Über Nacht in Kalvehave und dann gegen 9:00 los Richtung Bögestrom, Rödvig.
Entsetzlich viel Wind; bis 34 Knoten; das ist 7-8 Beaufort.
Das gewählte Fahrwasser haben wir schon mal besegelt; jetzt mußten wir 500 Meter vor der offenen See wegen der Bildung einer Sandbank -aufgelaufen und wieder freigekommen – wieder umdrehen. 50 Seemeilen umsonst.

Also Plan B, zurück bis Vordingborg und dann vor dem Wind nach Stubbeköbing in den  Handelshafen.
Morgen bis Dragör am Kopenhagener Flugplatz 60 sm. 5:00 aufstehen, Hunde bespaßen, und los.
Soll um 14 kn raumschgots und halbwindig sein; das freut YOHO, da rennt er.

 

Er rannte!

Stubbeköbing, verpennt! Erstmal kommt noch der Hafemeister, wieso wir denn umgekehrt seien; der Kanal sei doch 2,50 m Tiefe gebaggert!
Er würde das melden und dann müsse die Tiefe auf Sollmaß gebaggert werden. Hilft uns auch nicht mehr….
Also dann um 07:30 ablegen und raumschots durch den Grönsund.dann los,
Ab Ansteuerungstonne direkter Kors auf Dragör, halbwindig rennt das Boot zwischen 7 und  8 kn. Wenig Welle. Die Hunde verdösen die Zeit. Jazz und Blues beschlagnahmen die Kissen auf den Duchten und Ike setzt sich auf den Plichtboden.

IMG_4263

Um 16:30 sind wir in Dragör fest. Schneller Ritt! 62 sm in 9 Stunden von Ab- bis Anlegen; da kann man nicht meckern.
Es wird merklich wärmer, der Wind wird auf Süd drehen, das kommt gut!

Das ist übrigens ein dänischer Krintenbol.

IMG_4251
for mijn nederlandse viendjes; absolut minderwardig en niet met Aries krintenbollen te verglijken.