Archiv für den Monat: April 2014

Impellerwechsel – Speedseal!

Britannia rules the waves, und das ist wohl der Grund dafür, das von der Insel viele praktische Dinge für Yachties kommen,. So auch Speedseal!

Das ist ein Austauschdeckel für das Seewasserpumpengehäuse. Anstatt fummeliger kleiner Schrauben gibt es dazu dicke Edelstahl-Rändelmuttern, die man mit der Hand leicht lösen kann.
Der Deckel hat 2 Schlitze, so daß man ihn beinahe blind auf 2 im Motorgehäuse verbleibende Rändelschrauben aufstecken kann. Dazu gibt es ein Gel zum fetten der Impellerachse, so daß der Impeller nicht mehr festbacken kann, und ein kleines Kunststoffwerkzeug um den Impeller zu ziehen.In der „besseren“ Ausführung läft der Impeller dann nicht mehr am Gehäusedeckel an und dort ein, sondern nimmt eine Messingscheibe mit, die auf einem Teflonlager mitdreht.

Kühlwasserproblem und Impellerwechsel? Nun ohne Werkzeug blitzschnell möglich.
Fotos folgen.

Makkum nach Helgoland

Ab geht´s in die Ostsee…Start am Mittwoch 30.04.2014 von Makkum über Harlingen Richtung Helgoland. An Bord Jürgen, Meike, Nils, Peter. Ike hat uns nach Makkum gebracht, dort haben wir Henning und Uta getroffen und zusammen bei Hennie lecker gegessen. Start ist geplant für 08:30, Ablaufendes Wasser in Harlingen ist ab 11.30. Der Wind wird norden, so daß wir einen Bogen segeln müssen, um den Wind optimal auzunutzen. Mal sehen!

Tja, der Wind kam genau aus Nord, das bedeutete Motorsegeln, um vorwärts zu kommen. Gegen 14:00 waren wir bei Vlieland dann endlich auf der äußeren Seite des Verkehrstrennungsgebietes und es ging gut vorwärts.

DSCN0822

Meike und mich hats mit Würfelhusten erwischt, ungewöhnlich und lästig. Die Nacht war saukalt und sternklar, aber auserhalb der Schiffahrtsrouten ruhig. Keine Last mit Kleinverkehr. Es wird unglaublich an Windparks gebaut, die sind mit Warnlichtern gespickt. Gegen 09:00 wir in Helgoland fest und haben einen Rundgang um´s Oberland gemacht. Schiffsausrüster natürlich auch… Und gleich gehts nochmal in´s Alfred Wegener Institut, Hummer ansehen.

Immerhin, 170 Meilen in 24 Stunden.

Morgen früh geht´s mit der Tide 07:00 nach Brunsbüttel.